01.02.2014
Klasse B13, Schulhaus Letzi, Basel

Alles für Eine? Alle für Einen?

Eigentlich haben sie gar nichts zu erzählen. Glauben sie jedenfalls. Doch dann geben die Schüler/innen doch das eine oder andere von sich preis. Erzählen von ihrem Leben, von ihren Wünschen und Ängsten. Fragen tauchen auf: Wäre man bereit, etwas wirklich Wichtiges aufzugeben? Und wovon träumt man wirklich? Da drängt sich plötzlich eine ganz andere Frage auf: Wo ist Meryem? Ist ihr vielleicht was passiert? So richtig was passiert?

 

Dieser Text ist erschienen im Sammelband Geschichten aus der Black Box Basel, Schulhausroman Nr. 96-98