08.10.2009
Klasse 1. OS II, Schulhaus Goubing Siders/Sierre, VS

Gute Nacht, mon amour

Michaela und Michel gehen beide in Siders/Sierre zur Schule, im selben Schulhaus. Michaela hat noch keine Freunde gefunden. Und die Eltern zu Hause streiten die ganze Zeit. Michel ist sehr traurig oder eigentlicht triste, denn er spricht Französisch. Er hat seine Mutter verloren. Aber lassen wir ihn doch selber erzählen: Autrefois, j’arrivais bien à me concentrer à l’école. Aujourd’hui, je ne fais que des mauvaises notes, comme un élève qui n’apprend pas. Autrefois, je dormais bien. Aujourd’hui, j’ai souvent des cauchemars. Michaela und Michel treffen sich. Daraus entwickelt sich eine besondere Beziehung, über die Grenzen der Realität und der Sprache hinaus.

 

Dieser Text ist erschienen im Heft Gute Nacht, mon amour / Liebi ish dr Tod, Nr. 46/47