04.04.2011
Klasse 9B, Schule Bümpliz Bern

Wir sind, wie wir sind

Max ist ein Einzelgänger und gut in der Schule. Das macht ihn nicht gerade beliebt in der Klasse. Auch zu Hause hat er es nicht leicht. Als auch der Schulhauswart ihn noch fertig macht, hat Max genug. Er haut ab. Von nun an lebt er auf der Strasse. Dort trifft er Laura, die ebenfalls von zu Hause weggelaufen ist. Eine Liebesgeschichte beginnt, welche die beiden nach Paris, wieder nach Bümpliz und schliesslich nach Deutschland führt. Gibt es eine Rückkehr in ein normales Leben für die beiden?

 

Dieser Text ist erschienen im Heft Wir sind, wie wir sind / Joseph und Kittycat, Nr. 68/69