Fotographie Frederic Meyer

Kristin T. Schnider

Biographie

Geboren in London, aufgewachsen in Zürich. Lebt seit 1997 als freischaffende Schriftstellerin in Wassen im Kanton Uri. Seit 2002 Präsidentin des DeutschSchweizerischen PEN – Zentrums, seit 2007 im Vorstand des International PEN.
Ihre Tätigkeit für den PEN umfasst unter anderem die Organisation und Moderation zahlreicher literarischer und kulturpolitischer Veranstaltungen im In- und Ausland.
Preise und Werkaufträge unter anderem von der Stadt Zürich, der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, der Schiller- und der Heinrich Danioth-Stiftung. Aufenthaltsstipendien vom Literarischen Kolloquium Berlin, von der Stiftung Landis & Gyr, von der Villa Aurora, Los Angeles.
Veröffentlichungen von Artikeln, Essays, literarischen Texten in Anthologien, Kunstkatalogen, Fotobüchern, Literaturzeitschriften.

Bücher:
Die Kodiererin (1990), Nagel und Kimche, Frauenfeld
DIN-A (1991), Ricco Bilger Verlag, Zürich
Ich wollte töten (1994), Ricco Bilger Verlag, Zürich
NYSKY (1996), edition miramar, Ricco Bilger Verlag, Zürich

Schulhausromane